Jugendhilfezentrum Göttingen-Hagenberg
(vormals städtisches Kinderheim)

Nach dem Wechsel in die Trägerschaft des psychagogischen Kinderheims Rittmarshausen (Krs. Göttingen) heißt das ehemalige städtische Kinderheim seit dem 01.01.2005 Jugendhilfezentrum Göttingen-Hagenberg.

Nach Außerdienststellung des Minenjagdbootes Göttingen "1070" im September 1997 führt die Marinekameradschaft Göttingen die Patenschaft zum Jugendhilfezentrum fort. Im Rahmen dieser Patenschaft werden die Kinder und Jugendlichen z. B. zum Sommerfest der Marinekameradschaft eingeladen und erhalten jährlich zu Weihnachten Besuch einer kleinen Abordnung der Marinekameradschaft im Rahmen einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier.
Seit einigen Jahren wird versucht, dass die "blauen" Jungs der Fregatte "Niedersachsen" mit dabei sein können, um an die Tradition der früheren Besuche von Bord anzuknüpfen, und in der Vorweihnachtszeit in Form von Weihnachtsgeschenken und Weihnachtstüten Freude zu bereiten.

Im Gegenzug zu den Sommerfest-Einladungen der Marinekameradschaft werden die Mitglieder auch zu ähnlichen Veranstaltungen ins Jugendhilfezentrum eingeladen.